Logo Labor Fleischauer
Labor
Diagnostik
Fachinfos
Patienteninfos
Service
Kontakt


Informationsbroschüren

Herz und Kreislauf

Ernährung und Stoffwechsel

Mutter und Kind

Partnerschaft

Infektion und Immunschutz

Gesund altern

Krebs -
Prophylaxe und Früherkennung

Freizeit - Sport und Reise

Umwelt

Links

Fragen an den Laborarzt



Gesundheitsinformationen:
Krebs - Prophylaxe und Früherkennung

Blasenkrebs
Der Blasenkrebs gehört nach dem Prostatakarzinom zu den häufigsten urologischen Tumoren. Dabei sind Männer dreimal öfter betroffen als Frauen. Zu den gefährdeten Gruppen zählen Raucher, Arbeiter in chemischen Betrieben und Patienten mit lang andauernder Schmerzmittelmedikation. Die Entstehung von Blasentumoren wird durch chronische Entzündungen der Blase und Harnabflussstörungen begünstigt.

Darmkrebs
Der Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten in Deutschland. Rund 57.000 Menschen erkranken jährlich neu an Dickdarmkrebs, 60 Prozent sterben daran. Bei etwa zehn Prozent der Patienten ist die Erkrankung angeboren. Die rechtzeitige Diagnose ermöglicht eine Behandlung in einem Stadium der Erkrankung, die eine vollständige Gesundung erwarten lassen kann.

Gebärmutterhalskrebs - Humane Papillomaviren
Das humane Papillomavirus, abgekürzt HPV, existiert in mehr als 70 Subtypen. Manche davon können zur Entstehung von Warzen an Händen und Füßen führen. Besonders gefährliche Typen dieses Virus können eine Veränderung der Zellen des Gebärmutterhalses auslösen und so das Risiko von Krebserkrankungen in diesem Bereich erhöhen.

Prostatakrebs
Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist ein die männlich Harnröhre umgebendes drüsenhaltiges Organ, das ein alkalisches Sekret absondert, welches die Beweglichkeit der Spermien anregt. Neben anderen Bestandteilen enthält das Prostatasekret auch ein Eiweiß zur Verflüssigung des Spermas, das PSA (Prostata-spezifisches Antigen). Das PSA findet sich normalerweise nur in äußerst geringer Konzentration im Blut, steigt jedoch bei verschiedenen - sowohl gut- als auch bösartigen - Erkrankungen der Prostata an.



Impressum