Logo Labor Fleischauer
Labor
Diagnostik
Fachinfos
Patienteninfos
Service
Kontakt


Informationsbroschüren

Herz und Kreislauf

Ernährung und Stoffwechsel

Mutter und Kind

Partnerschaft

Infektion und Immunschutz

Gesund altern

Krebs -
Prophylaxe und Früherkennung

Freizeit - Sport und Reise

Umwelt

Links

Fragen an den Laborarzt



Gesundheitsinformationen:
Gesund altern

Hormone der Frau - Anti-Aging
Die Menschen leben immer länger. Deshalb ist die Optimierung der Gesundheit in allen Altersphasen eines der Hauptziele der modernen Medizin. Dabei spielt die Kenntnis der aktuellen Konzentrationen einiger im Alterungsprozess bedeutsamer Hormone eine wichtige Rolle. Sie geben Aufschluss über den Stand des Alterungsprozesses und die Möglichkeiten zur Gegensteuerung. Die Knochenerweichung, welche bei zahlreichen Frauen in der zweiten Lebenshälfte auftritt und durch eine entsprechende Hormonbehandlung verhindert werden kann, ist eines von zahlreichen Beispielen.

Osteoporose – Knochenabbau
Ein oft langsamer und schleichender Prozess, der sich über viele Jahre hinzieht und meist unbemerkt zum Knochenabbau führt, ist die Osteoporose. Sie erhöht das Risiko eines Knochenbruches, typischerweise an großen Röhrenknochen wie dem Oberschenkelhals oder den Rückenwirbeln.

Rheumatoide Arthritis
Die Rheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündlich-rheumatische Systemerkrankung, von der etwa 1% der Bevölkerung betroffen ist. Sie äußert sich vor allem an der Gelenkschleimhaut, von wo sie auf Knorpel und gelenknahe Knochen übergreifen kann. Dies führt zu zerstörenden und sehr schmerzhaften Veränderungen im Gelenk.

Wechseljahre beim Mann - Anti-Aging
Während bei der Frau mit dem Beginn der Wechseljahre der Östrogenspiegel innerhalb weniger Monate bis Jahre abfällt, sinkt die Testosteronkonzentration beim Mann kontinuierlich und langsam ab dem 40. Lebensjahr.



Impressum